One
Kontakt
Am Hofgarten 21
53113 Bonn

Telefon:
0228/73-7738 (Kustos)
0228/73-5011 (Sekretariat)
0228/73-5012 (Kasse)
Fax:      
0228/73 72 82

Email:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 15 - 17 Uhr
Sonntag 11 - 18 Uhr
An Feiertagen geschlossen

Anfahrt
 
Two
Sie sind hier: Startseite Rückblick Gips

Gips

 

Vom 14. Dezember 2000 bis zum 29. April 2001 zeigte das Akademische Kunstmuseum die unter Mitwirkung von Studierenden des Archäologischen Instituts der Universität Bonn vorbereitete Sonderausstellung:

gips.jpg

"Gips nicht mehr"
Abgüsse als letzte Zeugen antiker Kunst

Das Akademische Kunstmuseum - die Antikensammlung der Universität Bonn - beherbergt neben seinem umfangreichen Bestand antiker Originale eine der größten Sammlungen von Gipsabgüssen antiker Skulptur in Deutschland. Da die Sammeltätigkeit bereits mit Gründung der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität im Jahre 1818 begann und das Museum die Zeiten im wesentlichen unbeschadet überstanden hat, nimmt die Bonner Sammlung heute nicht nur wegen ihres Umfangs, sondern auch wegen der zahlreichen, zum Teil schon sehr früh erworbenen Abformungen einen besonderen Rang ein. In manchen Fällen bilden diese Reproduktionen in Gips die einzigen Zeugen verschollener, zerstörter oder durch äußere Einflüsse stark veränderter Originale. Anhand von über 70 Abformungen versucht die Ausstellung, den Wert von Abgusssammlungen als Archiv unzugänglicher oder in ihrer ursprünglichen Gestalt verlorener Kunstwerke der Antike ins Bewußtsein zu rufen und auf deren Schicksal aufmerksam zu machen.
Zur Ausstellung ist ein umfangreicher Katalog erhältlich.

Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge